Le Reysse 2016 Medoc Bordeaux Cabernet Merlot Rotwein Frankreich
Erzeuger: Château Le Reysse
Land: Frankreich
Region: Bordeaux
Bereich: Médoc AC
Rebsorten: Cabernet Sauvignon,
Merlot, Cabernet Franc
Alkohol: 14,5 % vol.

Meine Bewertung: 20/20 PLP

Weine auf Weltklasse-Niveau zu kaufen, ist in Bordeaux nun wirklich keine Kunst. Doch in aller Regel lassen sich die Weingüter ihre Spitzenqualität auch sehr teuer bezahlen. Deshalb sind Weine wie mein Bestseller Concerto von Clos de la Barbanne ein wahrer Glücksfall. Concerto kommt aus dem Hinterland von St. Emilion, also vom so genannten „rechten Ufer“ in Bordeaux, wo der Merlot dominiert. Lange habe ich am „linken Ufer“ im Médoc nach einem Cabernet-geprägten Wein mit dem gleichen sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnis gesucht. Endlich habe ich ihn gefunden: Château Le Reysse im nördlichen Médoc in der gleichnamigen AC!

Dieser Ausnahmewein wird von Stefan Paeffgen produziert, einem gebürtigen Deutschen, der auf einem Bauernhof zwischen Aachen und Köln aufgewachsen ist. Als Quereinsteiger ist er mittlerweile stolzer Besitzer von vier Châteaux in Bordeaux und auf einem davon lebt er auch mit seiner Familie. Sein Herz gehört besonders Château Le Reysse, dem „Flaggschiff“ unter seinen Gütern mit über 50 Jahre alten Reben. Die Bewirtschaftung erfolgt naturnah und nachhaltig, inklusive extensiver Viehhaltung nach biologischen Kriterien.

Im Bordeaux-Kontext und angesichts der Qualität ist der Preis für Le Reysse unglaublich günstig – deshalb meine Höchstbewertung. Der erste Jahrgang von Stefan Paeffgen war 2009 und seither ist die Qualität von Le Reysse in einer steilen Kure angestiegen. Der großartige 2016er ist ohne Zweifel das  bisherige Meisterstück, das sich schon jetzt mit Genuss trinkt und noch Potenzial für 10+ Jahre hat. Le Reysse sollte man sich nicht flaschen-, sondern am besten kistenweise in den Keller legen. Privat habe ich das bereits getan. Und der ebenbürtige Nachfolger aus dem (zu Recht) generell hochgelobten Bordeaux-Jahrgang 2018 steht bereits in den Startlöchern …

Ein Wein, den man sich nicht flaschen-, sondern kistenweise in den Keller legt!

Meine Bewertung: 20/20 Preis-Leistungs-Punkte

Flaschenzustand

Füllniveau: high fill
Etikett: perfekt
Kapsel: einwandfrei

Weinkritiker

Falstaff Magazin: 94/100
Yves Beck 93/100
Preis: 18,50 €

pro Flasche 0,75 l